Mohn-Zitronen-Kuchen mit Buttercreme-Frosting

kuchen und torten | 13. Februar 2017 | von

mohn_zitronen_kuchen

Hattet Ihr auch eine Oma, die Euch immer ermahnt hat „Kind, Mohn macht dumm.“? Meine hat das immer gesagt.
Ich kann mich da noch so vage an einen Situation erinnern. Das war auf der Hochzeit meiner Cousine. Da gab es damals einen Mohnkuchen. Und da ich den schon immer liebte, hab ich natürlich zugelangt. Und dann kam meine Oma mit dem Spruch.
Das ist schon viele Jahre her und ich weiß nicht mehr genau was es war, aber nachdem sie das gesagt hatte, passierte ihr eine „Dummheit“. 🙂

mohn_zitronen_kuchen4

mohn_zitronen_kuchen1

Nun hatte ich mal wieder so richtig Lust auf irgendetwas mit Mohn. Dummheit hin oder her 🙂
Also habe ich mich für einen Zitronenkuchen mit Mohn entschieden. Der feine nussige Geschmack des Mohns und die Säure der Zitrone ergeben eine ganz wunderbare Kombination. Ich habe dafür einen einfachen Rührteig verwendet.
Der ist so wunderbar fluffig und luftig. Obendrauf gab es noch einen Guss aus Zitronen-Buttercreme. Das hat das geschmacklich nochmal perfekt abgerundet.

mohn_zitronen_kuchen2

Gebacken habe ich den Kuchen in einer rechteckigen Form. Es sollte eigentlich erst ein Gugelhupf werden, aber da ich den Guss noch drauf haben wollte, fand ich das dann so besser.

Noch dazu habe ich das so nebenbei gemacht. Ich war ja eigentlich damit beschäftigt das Kinderzimmer meiner kleinen Madame neu zu streichen. Essen gekocht habe ich gleichzeitig auch noch. Irgendwie hatte ich dann paar Baustellen gleichzeitig 🙂 Aber hat ja lles wunderbar geklappt.

Und damit Ihr jetzt auch Euer Mohnkuchenglück genießen könnt, hab ich hier noch das REZEPT ALS PDF.

Bis dahin,

Eure

unterschrift_anja

mohn-zitrone

Erdbeer-Joghurt-Kuchen im Glas

kuchen und torten | 14. Mai 2016 | von

erdbeer_joghurt_glas_

Im letzten post hab ich noch gemeckert, dass der Frühling so sehr auf sich warten lässt. Ein paar Tage später zeigte
er sich dann tatsächlich, yeah, endlich Sonne, und jetzt, oh welch Überaschung, schon wieder nur Regen 🙁
Nun gut, können wir nicht ändern, müssen wir uns damit abfinden und das beste daraus machen.
Wie wärs denn da zum Beispiel mit ein wenig Sommerfeeling im Glas? Ein herrlich luftiger, frischer Teig mit
Joghurt, gefüllt mit lecker süßen Erdbeeren.

erdbeer_joghurt_glas3

Wie man unschwer erkennen kann entstanden diese Küchlein in praktischer Dessertgröße an einem von diesen
wundervollen Sonnentagen. Hach, da bekommt man gleich wieder Lust auf Sonne. Vielleicht hift es und wir backen
einfach nochmal und dann kommt die Sonne wieder. Man könnte es zumindest versuchen 😉

Diese kleinen Küchlein hatte ich im letzten Sommer schon einmal mit Johannisbeeren gemacht, damals noch nicht
vegan, und wollte es jetzt mal in der veganen Variante probieren. Hat direkt geklappt. Nur die Erdbeeren sinken sehr
schnell zu Boden, da der Teig hier flüssiger ist. Man könnte versuchen die Erdbeeren erst nach der Hälfte der
Backzeit zuzugeben, solang die Oberfläche noch nicht zu fest ist. Das werde ich beim nächsten Mal so machen.
Denn, wie gesagt, es gilt die blöden Regenwolken zu vertreiben 🙂

erdbeer_joghurt_glas6

erdbeer_joghurt_glas2

Na, habt Ihr jetzt auch Lust auf ein bißchen Sommer? Dann klickt schnell auf´s REZEPT ALS PDF
und genießt Euren kleinen Moment.
Viel Spaß beim nachbacken.

unterschrift_anjaerdbeer-joghurt-glas

 

 

versteckter Karottenkuchen

kuchen und torten | 11. März 2016 | von

karottenkuchen1

Bald ist schon wieder Ostern. Kaum, dass ich die letzte Weihnachtsschokolade weggefuttert habe, kommt schon
die nächste Fressorgie daher. Ha, voll die Lüge. Also das mit der Weihnachtsschokolade, die ist natürlich schon laaang
weg. So ungefähr seit Weihnachten. Den Schokohasen wird also bald das selbe Schicksal ereilen wie seinem bärtigen
Kollegen 🙂

Und was passt kuchentechnisch besser zu Ostern als Karottenkuchen?
Ok, Hefezopf, Eierlilörkuchen (da muss ich noch was veganes austüfteln), ja das gibt´s auch noch.
Aber ich steh auf Karottenkuchen. Und dem Anlass entsprechend hat sich das feine Küchlein versteckt.

karottenkuchen3

Versteckt in einem Nest aus locker leichten Rührteig. Soooo lecker.
Eigentlich hatte ich vor einen von diesen Kuche im Kuchen mit ausgestochenen Figuren zu machen.
Allerdings ist der Karottenkuchen auch sehr locker, so dass das mit den Figürchen nix wurde.
Also hab ich ihn einfach nur in Scheiben geschnitten und verbacken.

karottenkuchen2

Und völlig egal ob mit oder ohne Motiv, es schmeckt auch so lecker. Dann ist doch wurscht wie das
aussieht.
Ich habe den Karottenkuchen in einer kleinen Guglhupfform gebacken. Mit dem Rührteig zusammen dann
auch in dieser Form. Die war schon vorm backen randvoll. Und ist natürlich beim backen total übergelaufen 🙂
Dann war ich schon kurz davor den ganzen Kuchen in die Tonne zu werfen. Aber ich habe ihm eine Chance
gegeben und ihn fertig gebacken. Und dann war ich natürlich trotzdem neugierig was daraus geworden
ist. Also hab ich ihn aus der Form gefriemelt, noch schnell ein Frosting zusammen gerührt und damit bestrichen.

karottenkuchen4

Und dann, dann kam der Anschnitt. Und ich war ganz verzückt. Dass das dann doch so geglückt ist hätte
ich nicht gedacht. Aber umso besser.
Auf jeden Fall würde ich beim nächsten Mal zwei Guglhupfformen in verschiedenen Größen verwenden.
Dann geht da auch nix daneben.

Wollt Ihr an Ostern Eure Gäste überraschen? Dann schnell auf´s Rezept geklickt 🙂

unterschrift_anja

REZEPT ALS PDF

 

karottenkuchen