Fruchtschnitten mit Himbeer

fitfood | 20. August 2016 | von

fruchtschnitte4

Ihr lieben…

Lange gab es keinen post von mir. Ich habe mich die letzte Zeit wie in einer „Selbstfindungsphase“ befunden.
War etwas unzufrieden mit mir selbst und hatte somit auch keine Lust nur im geringsten eine Zeile zu schreiben. Auch wie es mit dem blog weitergehen soll wusste ich nicht. Auch spielt sich momentan sehr viel über instagram ab. Schaut gern mal da rein, da poste ich eigentlich fast täglich.

Gut, aber nun zum heutigen Rezept.

fruchtschnitte1

Wer Kinder hat wird die Dinger kennen, gibt es sie von diversen namhaften Herstellern. Aber auch in der Erwachsenen-Version. Ich selber mag sie total gerne, mein Kind ebenso.
Grund genug also diese süßen Dinger einmal selbst zu machen. Mit ein paar einfachen Zutaten sind die ganz schnell zusammengerührt. Und man weiß genau was drin ist.

fruchtschnitte3

In der Kaufvariante sind sie ja länglich zu haben. Ich habe aber keine rechteckigen Oblaten gefunden, also habe ich runde genommen. Macht ja auch nix. Schmeckt deswegen genauso.
Wer mag kann sie gerne rechteckig machen. Dann würde ich die Zutaten doppeln. Könnt Ihr auch so. Ich habe mich nämlich erstmal heran getestet und nur eine kleine Menge gemacht. Die sind aber recht schnell weg 😉

Ich habe für diese Schnitten Himbeerfruchtpulver verwendet um etwas Geschmack reinzubekommen. Das müsst Ihr nicht nehmen. Es gingen auch andere Trockenfrüchte. Man muss nur aufpassen, dass die Masse nicht zu matschig wird. Dann eventuell mehr Haferflocken dazu geben.

fruchtschnitte5

Dem Kind haben sie geschmeckt, dem Mann auch. Mir selbst auch.
Probiert es mal aus 😉 … REZEPT ALS PDF

unterschrift_anja

fruchtschnitten

oatbars – Müsliriegel mit Blaubeeren und Erdbeeren

fitfood | 9. März 2016 | von

oatbars1

Es gibt manchmal Zeiten oder Momente im Laufe des Tages, da verfällt man in ein Tief und braucht dringend
einen Energieschub. Nun kann man zum nächsten Supermarkt gehen und sich entweder einen Schokoriegel
oder einen Müsliriegel kaufen. Oder aber man greift zu simplen Zutaten und macht sich seinen gesunden Powersnack
ganz einfach selbst.

Ich habe mich mal an einer recht einfachen Variante versucht. Man kann auch hier wieder Zutaten austauschen
und x andere Möglichkeiten ausprobieren.

oatbars5

Ich habe mich für etwas einfaches, klassisches entschieden und habe das ganze mit Haferflocken gemacht.
Dazu Blaubeeren und Erdbeeren, etwas Süße, etwas Power, fertig.

So kann man solch ein Riegelchen auch gut und gerne auch mal zum Frühstück verspeisen, beispielsweise
wenn die Zeit mal wieder knapp ist. Was ja bekanntlich auf einen Großteil von uns allen zutrifft.
Genauso gut eignen sie sich aber auch nach dem Sport um die verballerte Energie wieder aufzufüllen.

Ich hab erstmal gut die Hälfte weggefuttert als sie fertig waren. Das sollte so natürlich auch nicht sein 🙂
Aber man kann oder muss das auf Vorrat machen. Sie halten sich einige Tage im Kühlschrank.

oatbars6

Und hier kommt das Rezept zum Nachbacken.

unterschrift_anja

REZEPT ALS PDF

oatbars