Süßkartoffel-Brownies

süßes | 24. Januar 2017 | von

brownies4

Brownies mögt Ihr doch sicher, oder? 😉 Eigentlich kenne ich niemanden der Brownies nicht mag. Aber es soll ja ein paar verirrte Seelen geben, die mit Schokolade nix anfangen können. Entzieht sich meines Verständnisses :-).
Aber vielleicht kann man diese Geschöpfe noch bekehren. Vielleicht… ich weiß es nicht…

Bei mir sind da keine Überredungskünste gefragt, ich nehme ALLES was mit Schokolade zu tun hat 🙂
Und wenn es dabei noch frei von jedweder Sünde ist, na immer her damit. So wie bei diesen Brownies hier. Die sind nämlich vollgepackt mit guten Zutaten.
Allen voran Süßkartoffeln. Gefolgt von Datteln und Rohkakao. Etwas Mandeln, und glutenfrei sind sie auch noch.
Na wenn das mal keine Argumente sind…

suesskartoffel_brownies1

Als ich die zum ersten Mal gemacht habe, konnte ich mir ehrlich gesagt gar nicht vorstellen, dass die schmecken könnten, aber auch ich wurde eines besseren belehrt. Herausgekommen sind wirklich leckere Brownies, von denen man gerne noch ein Stückchen nachnehmen kann. Ganz ohne Reue. Natürlich ist hier trotzdem etwas Maßhalten gefragt 😉
Am Anfang schmecken sie tatsächlich etwas anders, gewöhnungsbedürftig. Das dürfte daran liegen, dass wir den ganzen Süßkram gewohnt sind mit jeder Menge Zucker drin und und und. Aber nach den ersten Bissen mag man sie. Ich jedenfalls.

brownies1

Der Fairness halber sei noch erwähnt, dass das Rezept nicht von mir stammt, sondern von der bezaubernden Deliciously Ella.
Ich habe es allerdings noch etwas „modifiziert“. Ich habe zum Beispiel verschiedene Mehlsorten probiert, auch mit Haferflocken. Man kann das ganze auch weniger gesund gestalten, indem man zum süßen auch Zucker verwendet oder statt dem Kakao Schokolade. Aber das ist ja nicht Sinn des Ganzen.

brownies

So, und damit Ihr jetzt auch in den Genuss dieser Leckerei kommt, findet Ihr hier das REZEPT ALS PDF und könnt gleich loslegen. Viel Spaß beim Nachbacken und GENIEßEN!!!

Eure

unterschrift_anja

brownies_suesskartoffel

Balsamico-Kirsch-Apfel-Punsch

getränke | 8. Januar 2017 | von

 

balsamico_kirsch_punsch5

Ist das kalt. Ich wollte echt gar nicht aus dem Bett. Brrrr….

Heute ist unser letzter Urlaubstag und über Nacht hat es nochmal richtig geschneit. Da wird es sicher wieder große Augen geben, wenn die kleine Madame aufgestanden ist. Und dann heißt es auch bald, rein in die Schneeklamotte und rauf auf den Schlitten.
Ich bin ja ehrlich, ich hätte den Schnee jetzt nicht mehr gebraucht. Weiße Weihnachten wären schön gewesen und dann direkt Frühling 🙂 Ich bin so überhaupt kein Winter- oder Schneemensch. Ich finde es wunderschön anzusehen, wenn es nur nicht so unsagbar kalt wäre. Aber gut, besser jetzt als an Ostern.

balsamico_kirsch_punsch2

Und zum Glück gibt es, wenn man so richtig durchgefroren ist, eine Auswahl an diversen Heißgetränken.
Und ich habe Punsch. Aus Apfel, Kirsch und Balsamico. Ja, richtig gelesen, Balsamico. Der macht sich ja bekanntermaßen nicht nur an Salaten oder herzhaften Speisen gut, sondern auch in süßen Sachen. So auch in diesem Punsch. Dadurch entsteht ein leichter Glühweingeschmack. Mein Mann dachte auch erst ich würde ihm selbigen vorsetzen. Herrlich, und ganz ohne Umdrehungen.

balsamico_kirsch_punsch

Außerdem ist er wunderbar leicht und schnell gemacht. So dass man nicht lange frieren muss, wenn man aus der Kälte kommt. Oder man macht gleich eine größere Menge und füllt sie in Flaschen ab. Dann braucht man es nur noch warm machen und genießen.

balsamico_kirsch_punsch6

Und damit Ihr nun auch in diesen herrlichen Genuß kommt, kommt hier für Euch das REZEPT ALS PDF.
Viel Spaß beim Nachmachen und schöne, angenehme Wintertage…

Eure

unterschrift_anja

balsamico_kirsch_punsch