gefüllte Süßkartoffel aus dem Backofen

herzhaftes | 31. März 2016 | von

suesskartoffel1

Wie sieht das bei Euch aus? Ich liebe Süßkartoffeln. Ihr auch? Könnte ich immer und immer wieder
essen. Und gestern hatte ich da so richtig Lust drauf. Irgendwie hatte ich so ein dringendes Bedürfnis nach
Kohlenhydraten. Deshalb gab es Süßkartoffel „fully loaded“ mit carbs en masse. Kichererbsen, Mais,
Erbsen. Dazu noch einen leckeren, schnell zusammen gemixten Joghurtdip und einen extra Klecks
Guacamole.

suesskartoffel_fuellung

Bevor ich einen Beitrag tippe, habe ich meistens die Rezept PDF schon fertig gestellt. Wenn Ihr nun also im Rezept
die Peperoni, die Ihr hier im Bild seht, vermisst, dann gebt einfach eine zu Eurer Gemüsemischung dazu. Wenn Ihr das
nicht mögt, oder Euch das am Ende gar nicht aufgefallen wäre, dann lasst Ihr das einfach 😉

suesskartoffel4

Das einzige Problem das ich hatte war, dass ich so immens Hunger hatte, dass das Warten bis die Süßkartoffel
endlich gar war die reinste Zerreisprobe war. Nebenbei noch die Füllung vorzubereiten, ja das war schon schwer.
Aber als es dann endlich so weit war, dann… mussten aber noch die Fotos in den Kasten 😀

Und dann endlich konnte ich schlemmen. Und ich war so satt danach. Aber glücklich und zufrieden. Und so muss
das schließlich sein.

suesskartoffel3

Wenn Ihr jetzt auch Hunger darauf habt, dann müsst Ihr Euch leider etwas Zeit nehmen. So mal eben schnell
ist das nicht gemacht. Mit ca. 2 Stunden seid Ihr dabei. Das stört Euch hingegen weniger? Dann kommt hier für
Euch das
REZEPT ALS PDF

unterschrift_anja

gefuellte_suesskartoffel

 

Eierlikörtorte ohne Eier

kuchen und torten | 28. März 2016 | von

eierlikoertorte1

Wusstet Ihr, dass die Urversion des Eierlikör aus Avocados gemacht wurde?
In Anbetracht dieses Umstandes finde ich meine „gefälschte“ Eierlikörtorte gar nicht so abenteuerlich 😉
Rezepte für veganen Eierlikör gibt es zu Hauf. War mir gar nicht so bewußt, bis ich danach gesucht habe.

Witzig finde ich, dass laut Wikipedia die geschmacksgebende Zutat im Eierlikör, ja eben Eier sind.
Dieses kann ich eindeutig widerlegen. Auch als ich meinem Gatten ein Gläschen gab, ohne zu sagen was dieses
Gebräu sei, stellte er fest, das ist Eierlikör.
Wieder einmal ein Beweis dafür, dass Eier eben nicht geschmacksbestimmend sind.

eierlikoertorte2

Bewaffnet also mit einem Rezept für veganen Eierlikör und einem alten Rezept für eine solche Torte, welche
ich vor einigen Jahren schon einmal gemacht habe, damals mit Eiern, habe ich mich daran gemacht dieselbe noch
einmal auf die Ostertafel zu bringen.
Mama und Schwiegermama stellten dabei verwundert fest „Ist da Eierlikör drin?“ Hihi 🙂

Mein Mann und ich fanden sie auch sehr lecker. Die Sahnefüllung war dabei nicht so unglaublich schwer, eher
luftig weich und nicht zu süß. Mit einer leichten Note vom Likörchen, das muss ja auch nicht so dominant sein.

eierlikoertorte

Natürlich muss ich Euch auch noch von dem dazugehörigen Kitchenfail berichten.

Ich habe nämlich zwei Anläufe gebraucht für das gute Stück. Nicht etwa weil es nicht gelungen ist, sondern
weil es geschmacklich eher nicht so der Hit war.
Ich hatte beim Zutatenkauf, weil er einige cent günstiger war, einen Sojajoghurt gekauft, den ich vorher noch
nie hatte. Vielleicht hätte ich einfach mal probieren sollen, bevor ich ihn in die Masse geschüttet habe.
Grrrr, ich hasse diesen schrecklichen Eigengeschmack mancher Sojajoghurts.

So war die Torte am Ostermorgen zwar schön fest, aber furchtbar greislig im Geschmack. Vom Eierlikör war
gar nichts zu erkennen, so dominant war dieser Sojageschmack.
Gott sei dank habe ich die oberste Schicht noch nicht drauf gehabt, so habe ich die Torte wieder auseinander
gebaut und eine neue Creme gemacht, habe den Joghurt einfach weggelassen und fertig. Perfekt.
So war die Torte zum Kaffee zwar noch nicht ganz fest, aber geschmacklich top. Hauptsache.

Und wenn Euch der Sinn nach Eierlikörtörtchen steht, dann kommt hier noch das Rezept für Euch.

unterschrift_anja

REZEPT ALS PDF

Eierlikoertorte

{Werbung} Müsliriegel mit Kölln Müsli

fitfood | 22. März 2016 | von

oatbar_koelln

Ich bekam neulich eine total nette Anfrage von Kölln, ob ich Interesse hätte etwas mit ihren Produkten zu
machen. Da ich erstens Müsli und Haferflocken generell liebe und zweitens solchen Sachen gegenüber recht
aufgeschlossen bin, habe ich mich für diese Kooperation entschieden.
Und so hielt ich einige Tage später ein ordentlich gefülltes Paket in meinen Händen.

Ich konnte es auch kaum erwarten irgendetwas damit anzustellen und habe mir erstmal eine große Schüssel
Müsli gemacht. Was mich direkt überzeugt hat. Da waren Rosinen drin… ich hasse Rosinen 🙂
Muss man erstmal schaffen…

oatbar_koelln3

Das erste was mir zu all dem einfiel waren Müsliriegel. Ziemlich banal, aber hey, ich steh auf die Dinger.
Handlich und praktisch, im Handtaschenformat, vollgepackt mit lauter tollen Sachen (meistens), der perfekte
Energieschub.

Und nachdem ich neulich, man möge sich das bitte vorstellen, das erste mal einen Cliff Bar gegessen hatte (was
habe ich da nur verpasst?), war ich gleich noch verrückter nach sowas.
Also war selber machen angesagt. Und nun hatte ich so tolle Sachen, die natürlich direkt Verwendung fanden.

oatbar_koelln6

Herausgekommen sind wahre Energiebomben. Mit lauter wertvollen Zutaten, gesund, lecker, sättigend.
Ich habe erstmal mit einer kleinen Mengen angefangen. Und das war auch ganz gut so. Hab ich mir erstmal
zwei so Dinger einverleibt. Zwei hab ich meinem Gatten übrig gelassen und eins hat es tatsächlich noch überlebt.
Noch…

Ich habe hierfür das Kölln Müsli Früchte ohne Zuckerzusatz* verwendet. Das hat den Vorteil, dass neben
den Haferflocken noch jede Menge Trockenfrüchte drin sind, die sich wunderbar in so einem Riegelchen
machen. Neben den Rosinen außerdem getrocknete Bananen, Äpfel, Datteln, Feigen, Himbeeren und Sauerkirschen.
Das macht das ganze angenehm saftig.

oatbar_koelln5

Das Müsli schmeckt wirklich sehr lecker. Es hat eine angenehme Süße durch die Früchte, so dass wirklich kein
weiterer Zucker nötig ist. Für die Riegel selber habe ich Datteln und Ahornsirup zum süßen und als „Kleber“ benutzt.
Zusätzlich habe ich noch Kokosflocken untergemischt. Die machen sich immer gut.

Das Rezept ist sehr wandelbar und man kann die Riegel auch nur mit Haferflocken machen und andere Früchte
zugeben (falls man Rosinen nicht mag 😉 ), oder auch Nüsse, etc.
Zur Haltbarkeit kann ich aus besagten Gründen nicht viel sagen, aber ich denke, dass sie einige Tage luftdicht
verschlossen überleben werden.

Probiert es aus…

unterschrift_anja

Für geballte Energie zum selber machen…
REZEPT ALS PDFOatbars_koelln* dieses Produkt wurde mir von Kölln freundlicherweise zur Verfügung gestellt

süße Hefehäschen

süßes | 13. März 2016 | von

hefehaeschen2

Mein Töchterchen, meine Prinzessin. Fünf Jahre jung, ein Grünschnabel, Drei-Käse-Hoch, ein Klugsch… vorm Herrn,
aber so unglaublich niedlich dabei. Jeden Tag bin ich neu verliebt.

Es war Samstag…

Papa war arbeiten, Mama hat erstmal die Wohnung sauber gemacht, Töchterchen durfte fernsehen.
Das Wochenende ist zum Backen da und ich hatte auch schon eine Idee was ich machen wollte. Aber so nebenbei kam ich
auf die Idee irgendetwas mit Hefeteig zu machen. Ich liebe süßes Hefezeugs. Immer, egal was.
Und da nun schon bald Ostern ist und ich auch gern etwas testbacke oder koche, habe ich mich für diese niedlichen Häschen entschieden.

Gesagt, getan. Hefeteig zusammengeknetet, weiter sauber gemacht, Häschen ausgestochen, gebacken.
Die sahen schon so niedlich aus, wie sie frisch gebacken aus dem Ofen kamen.
Ich habe mir dann etwas geschmolzene Margarine und ein Schüsselchen mit Zucker bereit gestellt um die
Häschen damit zu dekorieren. Während das zweite Blech noch im Ofen war habe ich die ersten schon
eingestrichen und bestreut.
Mir fiel dann ein, dass ich in irgendeiner Kiste irgendwo im Keller noch bunte Dekoostereier hatte, die ich
wunderbar im Foto einbauen könnte.
Ich sagte meinem Töchterchen also Bescheid, dass ich kurz in den Keller ginge. Das Tablett mit den gezuckerten
Häschen lies ich auf der Arbeitsplatte in der Küche stehen. Ich dachte mir noch ob ich es wegstellen solle, aber
Töchterchen war ja abgelenkt. Naja, ich sollte sie eigentlich besser kennen.

Ich wurschtelte also im Keller rum, habe nix gefunden und ging frustiert wieder zurück. Und was sehe ich?
Der Drei-Käse-Hoch steht auf der Leiter in der Küche und taucht fleißig Häschen in den Zucker. Nebenbei auch
so einige in den Mund.

Naja, auch nicht weiter schlimm. Dann haben wir das zusammen gemacht. Ich habe gebuttert, sie gezuckert.
Und wie stolz sie dabei war. Ich liebe solche Momente. Auch wenn es etwas so einfaches ist.
Naja und dann konnte sie es natürlich kaum erwarten bis alles soweit fest war und Mama endlich ihre Fotos
im Kasten hatte. Ohne bunte Ostereier.
Und obwohl die Madame ja schon fleißig genascht hat, bekam sie natürlich ein paar kleine süße Lämmchen.
Von denen gibt´s keine Fotos, die waren ganz schnell weg 😉

Ich weiß gar nicht wieviel wir genascht haben. Aber als Papa von der Arbeit kam hat er natürlich auch noch welche
abbekommen. Und am nächsten Morgen war sie ganz empört, dass Papa „nur noch ein einziges Häschen“ übrig gelassen
hat 🙂

unterschrift_anja

REZEPT ALS PDF

suesse_hefehaeschen

versteckter Karottenkuchen

kuchen und torten | 11. März 2016 | von

karottenkuchen1

Bald ist schon wieder Ostern. Kaum, dass ich die letzte Weihnachtsschokolade weggefuttert habe, kommt schon
die nächste Fressorgie daher. Ha, voll die Lüge. Also das mit der Weihnachtsschokolade, die ist natürlich schon laaang
weg. So ungefähr seit Weihnachten. Den Schokohasen wird also bald das selbe Schicksal ereilen wie seinem bärtigen
Kollegen 🙂

Und was passt kuchentechnisch besser zu Ostern als Karottenkuchen?
Ok, Hefezopf, Eierlilörkuchen (da muss ich noch was veganes austüfteln), ja das gibt´s auch noch.
Aber ich steh auf Karottenkuchen. Und dem Anlass entsprechend hat sich das feine Küchlein versteckt.

karottenkuchen3

Versteckt in einem Nest aus locker leichten Rührteig. Soooo lecker.
Eigentlich hatte ich vor einen von diesen Kuche im Kuchen mit ausgestochenen Figuren zu machen.
Allerdings ist der Karottenkuchen auch sehr locker, so dass das mit den Figürchen nix wurde.
Also hab ich ihn einfach nur in Scheiben geschnitten und verbacken.

karottenkuchen2

Und völlig egal ob mit oder ohne Motiv, es schmeckt auch so lecker. Dann ist doch wurscht wie das
aussieht.
Ich habe den Karottenkuchen in einer kleinen Guglhupfform gebacken. Mit dem Rührteig zusammen dann
auch in dieser Form. Die war schon vorm backen randvoll. Und ist natürlich beim backen total übergelaufen 🙂
Dann war ich schon kurz davor den ganzen Kuchen in die Tonne zu werfen. Aber ich habe ihm eine Chance
gegeben und ihn fertig gebacken. Und dann war ich natürlich trotzdem neugierig was daraus geworden
ist. Also hab ich ihn aus der Form gefriemelt, noch schnell ein Frosting zusammen gerührt und damit bestrichen.

karottenkuchen4

Und dann, dann kam der Anschnitt. Und ich war ganz verzückt. Dass das dann doch so geglückt ist hätte
ich nicht gedacht. Aber umso besser.
Auf jeden Fall würde ich beim nächsten Mal zwei Guglhupfformen in verschiedenen Größen verwenden.
Dann geht da auch nix daneben.

Wollt Ihr an Ostern Eure Gäste überraschen? Dann schnell auf´s Rezept geklickt 🙂

unterschrift_anja

REZEPT ALS PDF

 

karottenkuchen